Druckversion

   
11.01.2017 12:38 Alter: 333 days

Weiterbildung am 13. Februar 2017: Wohin mit den Möbeln? Wir planen ein Depot.


Viele Museen – nicht nur in Brandenburg – kennen das Problem: Objekte der unterschiedlichsten Herkunft, Größe und in teilweise desolatem Zustand „blockieren“ wertvollen Depotraum. Liegt das nun aber allein an der Art der Objekte bzw. an Größe und Ausstattung des Depots? Oder doch eher am Sammlungskonzept? Von welchen Objekten oder Sammlungsteilen könnte sich das Haus z.B. trennen, welche sollte es unbedingt behalten? Was muss restauriert werden? Wie sieht das optimale Depot dazu aus? Und was kostet das? In unserem Workshop wollen wir dem Umgang mit Altsammlungen aus inhaltlicher und restauratorischer Sicht auf den Grund gehen. Zur Seite steht uns der Diplom-Restaurator Cord Brune, der auf eine langjährige Erfahrung im Umgang mit Altsammlungen zurückgreifen kann.


Hier finden Sie das Programm und das Anmeldeformular für diese Veranstaltung.